wellcome - für das Abenteuer Familie wellcome - für das Abenteuer Familie
 Standort finden:
MENU
 

Gründerin und ausgezeichnet als Social Entrepreneur

Die wellcome-Gründerin: Rose Volz-Schmidt


wellcome-Gründerin Rose Volz-Schmidt
wellcome-Gründerin Rose Volz-Schmidt
(© Fabricius)
Vor der wellcome-Gründung leitete die Sozialpädagogin mehr als 20 Jahre die Ev. Familienbildung in Norderstedt und Hamburg-Niendorf. In dieser Zeit entstanden innovative Ideen zur Unterstützung von Familien, unter anderem das Konzept von wellcome.

Als Supervisorin und Beraterin hat Rose Volz-Schmidt langjährige Erfahrung in der Entwicklung sozialer Einrichtungen und Strukturen und einen besonderen Blick auf die Menschen, die darin arbeiten.

Die Idee zu wellcome


Die Idee zu wellcome entstand kurz nach der Geburt ihrer ersten Tochter. Rose Volz-Schmidt glaubte sich perfekt auf die Mutterschaft vorbereitet, war sie doch tagtäglich mit jungen Familien in den evangelischen Familien-Bildungsstätten im Kontakt. Sie entwickelte Kursprogramme für junge Familien, baute die Väterarbeit auf und war auf dem neuesten erziehungswissenschaftlichen Stand. Doch dann erlebte sie, wie weit Theorie und Praxis voneinander entfernt sein können: Schwierige Geburt, Ehemann aus beruflichen Gründen abwesend, neu in einem Stadtteil, Freunde und Familie in Süddeutschland – kurz: keine Unterstützung in Sicht.

Die Erkenntnis


Mit dem fachlichen Blick einer Sozialpädagogin auf das Erlebte, beobachtete sie die Situation junger Mütter, kam mit ihnen ins Gespräch und reflektierte ihre eigene Arbeit. Immer wieder hörte sie, dass starke Belastung bis hin zur Überforderung zur täglichen Erfahrung junger Eltern gehört. Sie kam zu der Erkenntnis, dass Familien heute eine ganz andere Unterstützung brauchen. Daraus entstand wellcome – Praktische Hilfe nach der Geburt, ein Projekt, um Mütter mittels moderner Nachbarschaftshilfe zu unterstützen. Das Besondere daran ist, dass Ehrenamtlichkeit und professionelle Hilfe Hand in Hand arbeiten, um allen Familien – unabhängig vom sozialen Status – zu helfen.

Die Entwicklung von wellcome


Zunächst arbeitete wellcome als Wochenbett-Service nur in Norderstedt und Hamburg-Niendorf. Da wellcome – Praktische Hilfe nach der Geburt eine Art moderner Nachbarschaftshilfe ist, bewarb sich Rose Volz-Schmidt mit wellcome im Jahr 2001 beim ersten Wettbewerb von startsocial e.V. und gewann den Preis für das Multiplikationskonzept.

Von da an entwickelte sich wellcome schnell. Rose Volz-Schmidt genoss ein Coaching seitens der Unternehmensberatung McKinsey, bei dem sie die Welt der wirtschaftlich arbeitenden Unternehmen kennenlernte. Sie machte die Erfahrung, wie beide Seiten, die soziale Organisation und das wirtschaftlich orientierte Unternehmen voneinander lernen können. Rose Volz-Schmidt wurde mehrfach für die von ihr entwickelte Initiative und das Geschäftsmodell geehrt, sowie auch wellcome als Organisation vielfach ausgezeichnet wurde. Die gelernte Sozialpädagogin entdeckte eine neue Identität: die eines Social Entrepreneurs. Die Schwab-Foundation und Ashoka, beide international agierende Organisationen für Social Entrepreneurship, zeichneten Rose Volz-Schmidt aus und nahmen sie in das jeweilige globale Netzwerk auf.

Was ist ein Social Entrepreneur?


Viele Menschen arbeiten für einen positiven gesellschaftlichen Wandel. Aber nicht jeder Engagierte ist ein Social Entrepreneur. Social Entrepreneurs haben sich zum Ziel gesetzt, innovative unternehmerische Lösungen für drängende soziale Probleme zu finden und umzusetzen. Sie sind diejenigen, die die Organisationen, Märkte und Mechanismen zur Überwindung gesellschaftlicher Probleme schaffen. Ihre Ansätze sind geeignet, einen langfristigen gesellschaftlichen Wandel und tiefgreifende Veränderungen zu bewirken.

Ihre unterschiedlichen Finanzierungsmodelle richten sich an ihrem gesellschaftlichen Ziel aus. Dabei aktivieren sie Mitarbeit, Spenden, Fördermittel oder Einkommen zur Skalierung und Vervielfältigung ihrer Idee. Und sie inspirieren Menschen, sich als soziale Aktivisten, soziale Manager und soziale Geschäftsleute einzubringen.

Rose Volz-Schmidt und wellcome heute


Seit 2009 widmet sich Rose Volz-Schmidt ausschließlich der Weiterentwicklung und Multiplikation von wellcome und ist geschäftsführende Gesellschafterin der gemeinnützigen wellcome GmbH. wellcome ist ein Angebot für alle Familien, wird nach einem Social-Franchise-Verfahren bundesweit verbreitet und verbindet bürgerschaftliches Engagement mit fachlicher Hilfe. Derzeit sind rund 250 wellcome-Teams in 14 Bundesländern sowie in Österreich und in der Schweiz aktiv (Stand 01/2016). Weitere Standorte sind in Planung.

Zusätzlich wird laufend an der Weiterentwicklung der Angebote von wellcome gearbeitet, um auch zukünftig eine umfassende und zeitgemäße Unterstützung für alle Familien bieten zu können. Hierfür ist Rose Volz-Schmidt bereit, auch neue Wege zu gehen.

Die zahlreichen Auszeichnungen und Jury-Mitgliedschaften von Rose Volz-Schmidt finden Sie hier.


Rose Volz-Schmidt lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in Hamburg.