wellcome Schirmherrschaften

!-- #MCMS_HEADLINE# -->

Grußwort von Dr. Carola Reimann

Niedersächsische Ministerin für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung

„Die Geburt eines Kindes ist ein freudiges Ereignis, aber auch ein Ereignis, das die frischgebackenen Eltern vor große Herausforderungen stellt. Der kleine Mensch braucht Fürsorge und Betreuung und dies rund um die Uhr. An ungestörten Schlaf ist kaum zu denken und die Verpflichtungen des Alltags treten gegenüber den Bedürfnissen des neuen Erdenbürgers zurück. Es liegt auf der Hand, dass gerade diese erste Phase unmittelbar nach der Geburt, für Eltern, und ganz besonders für Mütter, bei aller Freude auch extrem belastend ist. Dies gilt umso mehr, wenn Freunde oder Familienangehörige, die helfen könnten, nicht zur Verfügung stehen.

In dieser Situation brauchen junge Familien keine theoretischen Ratschläge, sondern praktische Hilfsangebote. Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer von wellcome unterstützen Eltern in dieser Phase und bieten zudem ein "offenes Ohr", wenn sich Vater oder Mutter einmal ihre Sorgen und Nöte "von der Seele reden" wollen. Solche niedrigschwelligen Angebote tragen dazu bei, dass Familien ihren stressigen Alltag bewältigen können, bevor ernsthafte Probleme oder Überforderung eintreten. Deshalb habe ich als Sozial- und Familienministerin gern die Schirmherrschaft für wellcome in Niedersachsen übernommen. Für das wichtige Engagement danke ich allen Aktiven, vor allem den vielen ehrenamtlich tätigen Menschen, die Väter und Mütter nach der Geburt eines Kindes unterstützen. Wir brauchen solche präventiv wirkenden Angebote, um Eltern und Kindern einen guten Start ins Familienleben zu ermöglichen.“

Ministerin Dr. Carola Reimann hat die Schirmherrschaft für wellcome in Niedersachsen seit 2017 inne.
Foto: © Tom Figiel
„Die Geburt eines Kindes ist ein freudiges Ereignis, aber auch ein Ereignis, das die frischgebackenen Eltern vor große Herausforderungen stellt. Der kleine Mensch braucht Fürsorge und Betreuung und dies rund um die Uhr. An ungestörten Schlaf ist kaum zu denken und die Verpflichtungen des Alltags treten gegenüber den Bedürfnissen des neuen Erdenbürgers zurück. Es liegt auf der Hand, dass gerade diese erste Phase unmittelbar nach der Geburt, für Eltern, und ganz besonders für Mütter, bei aller Freude auch extrem belastend ist. Dies gilt umso mehr, wenn Freunde oder Familienangehörige, die helfen könnten, nicht zur Verfügung stehen.

In dieser Situation brauchen junge Familien keine theoretischen Ratschläge, sondern praktische Hilfsangebote. Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer von wellcome unterstützen Eltern in dieser Phase und bieten zudem ein "offenes Ohr", wenn sich Vater oder Mutter einmal ihre Sorgen und Nöte "von der Seele reden" wollen. Solche niedrigschwelligen Angebote tragen dazu bei, dass Familien ihren stressigen Alltag bewältigen können, bevor ernsthafte Probleme oder Überforderung eintreten. Deshalb habe ich als Sozial- und Familienministerin gern die Schirmherrschaft für wellcome in Niedersachsen übernommen. Für das wichtige Engagement danke ich allen Aktiven, vor allem den vielen ehrenamtlich tätigen Menschen, die Väter und Mütter nach der Geburt eines Kindes unterstützen. Wir brauchen solche präventiv wirkenden Angebote, um Eltern und Kindern einen guten Start ins Familienleben zu ermöglichen.“

Ministerin Dr. Carola Reimann hat die Schirmherrschaft für wellcome in Niedersachsen seit 2017 inne.
Foto: © Tom Figiel

Grußworte der Kanzlerin und der Sozialminister/innen

Dr. Angela Merkel: Bundeskanzlerin, hat am 17. Dezember 2007 die Bundesschirmherrschaft für wellcome übernommen

Dr. Angela Merkel

Bundeskanzlerin, hat am 17. Dezember 2007 die Bundesschirmherrschaft für wellcome übernommen
Manfred Lucha: Minister für Soziales und Integration in Baden-Württemberg

Manfred Lucha

Minister für Soziales und Integration in Baden-Württemberg
Anja Stahmann: Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport

Anja Stahmann

Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport
Stefanie Drese: Ministerin für Soziales, Integration und Gleichstellung in Mecklenburg-Vorpommern

Stefanie Drese

Ministerin für Soziales, Integration und Gleichstellung in Mecklenburg-Vorpommern
Dr. Carola Reimann: Niedersächsische Ministerin für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung

Dr. Carola Reimann

Niedersächsische Ministerin für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung
Dr. Joachim Stamp: Minister für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Dr. Joachim Stamp

Minister für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen
Anne Spiegel: Ministerin für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz

Anne Spiegel

Ministerin für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz
Petra Köpping: Sächsische Staatsministerin für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt

Petra Köpping

Sächsische Staatsministerin für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt
Petra Grimm-Benne: Ministerin für Arbeit, Soziales und Integration in Sachsen-Anhalt

Petra Grimm-Benne

Ministerin für Arbeit, Soziales und Integration in Sachsen-Anhalt
Dr. Heiner Garg: Minister für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren

Dr. Heiner Garg

Minister für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren
Heike Werner: Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie

Heike Werner

Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie

wellcome in Zahlen

0

Standorte

0

Einsatzstunden

0

Kindern in Not geholfen

0

Online-Beratungen

Unterstützen Sie uns

Als bundesweit agierendes Sozialunternehmen entwickelt wellcome Angebote für Familien und möchte Eltern damit ermutigen, sich auf das Abenteuer Familie einzulassen. Mit einer Spende können Sie unsere Arbeit unterstützen.